Tipp!
Wußtet ihr schon? Wenn man auf das kleine rote Quadrat links neben einem topic klickt,
wird man direkt zum letzten ungelesenen Beitrag weitergeleitet


www.loewenmagazin.de

Impressum:
https://loewenmagazin.de/impressum
Liebe Besucher,

herzlich Willkommen im Diskussionsforum des Löwenmagazins. Neben unserem Fan-Magazin unter https://www.loewenmagazin.de bieten wir mit dieser Subdomain noch mehr Möglichkeiten für eine faire, interessante und vor allem wissenswerte Diskussionskultur unter Fans. Für eingeloggte User gibt es auch die Möglichkeit in unserem Chat mit anderen Löwen zu kommunizieren.

Registrierung und Anmeldung
Eine Registrierung ist direkt im Diskussionsforum nicht möglich. Eine Anmeldung erfolgt mit den Anmeldedaten aus dem Löwenmagazin. Wer also hier mitdiskutieren möchte, der sollte sich erst in unserem Magazin registrieren.

Euer Löwenmagazin

1860 Prozent für Sechzig - der Aufstiegskampf 2017/18

Spieler und Trainerteam des TSV 1860 München
Antworten
Benutzeravatar
Sechzig_Ist_Kult
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 375
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 1860 Prozent für Sechzig - der Aufstiegskampf 2017/18

Beitrag von Sechzig_Ist_Kult » Fr 20. Apr 2018, 00:34

Moderationshinweis:

Wollen wir uns hier bitte wieder auf's Thema (= Aufstiegskampf) fokussieren und die "Thematik" OG nicht unnötig aufbauschen?

Danke Euch! :thup:


Fan: 1860 - Pro: Werder Bremen - Sympathie: BVB, SC Freiburg, Dynamo Dresden

Nichts kann uns erschüttern, so nimmt es immer seinen Lauf.
Mit dem Rücken an der Wand - Doch immer wieder obenauf!

Sechzig gehört nach Giasing und nicht in die Pampa!
tomandcherry
Rang 2
Rang 2
Beiträge: 140
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 1860 Prozent für Sechzig - der Aufstiegskampf 2017/18

Beitrag von tomandcherry » Fr 20. Apr 2018, 09:40

Sechzig_Ist_Kult hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 00:34
Moderationshinweis:

Wollen wir uns hier bitte wieder auf's Thema (= Aufstiegskampf) fokussieren und die "Thematik" OG nicht unnötig aufbauschen?

Danke Euch! :thup:
Genau, wieso "ihm" mehr Aufmerksamkeit widmen, als er und sein Blog überhaupt wert sind?

Deshalb lieber wieder zurück zum Ausgangs-Fred "1860 Prozent für Sechzig - der Aufstiegskampf 2017/18"

Wie schätzt Ihr denn unsere Chancen in der Relegation ein? Unabhängig davon, dass wir noch nicht wissen, mit welchem Gegner wir uns auseinandersetzen müssen, habt Ihr doch bestimmt schon ein bisschen darüber nachgedacht?

Ich für meinen Teil hab' wirklich Probleme, die Spielstärke der anderen Regionalligen einzuschätzen. Cottbus hat seinen Meistertitel bereits sicher, bei einer Bilanz von 24/4/1 und 67:11 Toren nach 29 absolvierten Ligaspielen. Auch wenn wir nicht gegen Energie antreten müssen, so lesen sich die nackten Zahlen erstmal ziemlich beeindruckend.

Saarbrücken weist aktuell 22/6/4 mit 79:29 Toren nach 32 Spieltagen auf. Auch nicht schlecht.

Bei uns stehen vor dem letzten Heimspiel gegen FCA II 23/4/4, 76:22 nach 31 Ligapartien zu Buche. Absolut verleichbar mit der Bilanz vom 1. FCS.

Die klangvollen Namen aus der RL Süd-West a la Waldhof, Offenbach, Freiburg II, Hoffenheim II (um nur mal die ganz oben in der Tabelle platzierten Vereine zu nennen) sind für mich nicht per se schon ein Beweis für überragende Qualität. Es ist - wie bei uns auch - "nur" Viertliga-Fußball, da sagt der Vereinsname m.E. erstmal wenig über die gebotene spielerische Qualität aus.

Jetzt müssen wir erstmal diese "Konsolidierungssaison" ordentlich über die Bühne bringen und das hoffentlich (!) letzte Regionalliga-Heimspiel für lange Zeit hinter uns bringen. Wäre schön, wenn die Roten sich bei Schalding-Heining noch eine Niederlage abholen würden, so dass dem Derby keine große sportliche Bedeutung mehr beigemessen wird.

Bei der Gelegenheit: "Schönen Gruß" an Herrn Rummenigge! :nana:


Konterhoibe
Rang 2
Rang 2
Beiträge: 144
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:35

Re: 1860 Prozent für Sechzig - der Aufstiegskampf 2017/18

Beitrag von Konterhoibe » Fr 20. Apr 2018, 10:51

Die anderen Ligen sind schwierig einzuschätzen. Von den Namen der Teams her klingen einige erstmal Stärker als unsere. Dafür ist unsere Liga gespickt mit Spielern die bei 60, Haching und den Seitenstraßlern gut ausgebildet wurden - zudem kommen immer Spieler aus Aubgsburg, Fürth und Ingolstadt. Ich glaube im großen und ganzen sind die Ligen ähnlich Stark.

In den Relegationspielen wird es vorallem auf die Tagesform ankommen. Wer den besseren Tag erwischt wird die Spiele auch gewinnen. Für uns ist es gut das im Rückspiel das Heimrecht haben, das ist schon ein Vorteil.

Für mich stellt sich immer die Frage wie man in so ein Spiel reingehen soll. Gibts du direkt Vollgas oder versuchst du erstmal keins zu kassieren? Ich bin an sich kein Freund vom Verteidigungspiel, da ist mir die Gefahr zu groß das ein Individueller Patzer das Spiel entscheidet - und wird sind auch in dieser Saison immer mal wieder für solche Patzer gut. In unserer Liga ist das nicht so dramatisch weil die meisten Teams damit am Ende nix Anfangen konnten, das dürfte in der Relegation deutlich anders sein.

Klar, ohne Abwehr kannst du auch nicht Spielen - aber ich würde klar auf Angriff gehen und dem Gegner keine Luft zum Atmen lassen. Auswärts musst du evtl. auch mit Kontern arbeiten, die Gegner werden vorallem Daheim versuchen uns zu dominieren, das muss man mit Körperbetontem Spiel unterbinden. Wenn wir Daheim Spielen müssen wir ganz klar dem Gegner unser Spiel aufzwingen und sie gar nicht erst reinkommen lassen.

Was mich vorallem Positiv stimmt sind die Comeback Qualitäten unseres Teams, auch bei einem Rückstand wird immer weiter draufgegangen, da gehen die Köpfe hoch anstatt runter. Egal welchen Gegner wir am Ende bekommen, leicht wird kein Spiel. Jeder dieser Gegner hat im Grunde die Klasse für die 3. Liga (zumindest in der Theorie), aber die haben wir ja auch.

Mir wird bei keinem Gegner Angst und Bange, ich glaube das unsere Jungs das packen werden. Eher sollten sich die anderen mal vor uns in Acht nehmen. So langsam geht mir dieses Gerede auf den Zeiger das wir in diesen Spielen scheinbar der "Außenseiter" sind, ja, das Gegner sich uns "Wünschen".. Wer sind wir denn? Wir sind verdammt nochmal 1860! Wir waren schon so oft Klinisch Tot das wir eigentlich als Medizinischen Wunder durchgehen! Am Anfang der Saison haben wir uns komplett neu Aufgestellt und stehen Verdient auf dem 1. Platz und wir werden auch in die Relegation einziehen.

Jeder der sich uns als Gegener wünscht weil er glaubt das, dass evtl. ein leichtes Los ist wird sich Wundern!


Benutzeravatar
3und6zger
Rang 2
Rang 2
Beiträge: 66
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:35

Re: 1860 Prozent für Sechzig - der Aufstiegskampf 2017/18

Beitrag von 3und6zger » Fr 20. Apr 2018, 11:19

Wir gehen mit breiter Brust in eine Relegation. Die Mannschaft ist in inzwischen mit 2,35 Pkt pro Spiel Zweiter hinter Cottbus (2,61). Sowohl Saarbrücken mit 2,25 als auch Waldhof mit 2,03 haben wir überholt. Natürlich wünsche die sich die Löwen weil sie dann ihr Stadion voll kriegen und eine Super-Einnahme generieren können!


Hombre248
Beiträge: 7
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 1860 Prozent für Sechzig - der Aufstiegskampf 2017/18

Beitrag von Hombre248 » Fr 20. Apr 2018, 20:56

Wann wird denn eigentlich gelost, welchen Gegner wir bekommen den 1ten oder den 2ten der RL SW, sollte Saarbrücken und 1860 am Samstag Meister werden sind ja schon zwei Mannschaften sicher in der Verlosung....Wer 2ter wird in RL SW kann sich ja bis zum letzten Spieltag hinziehen.


Hombre248
Beiträge: 7
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 1860 Prozent für Sechzig - der Aufstiegskampf 2017/18

Beitrag von Hombre248 » Fr 20. Apr 2018, 21:03

Eigentlich wäre mir Saarbrücken am liebsten, die muessen wegen ihres Stadionproblemes glaube ich in Ludwigshafen spielen und das ist jetzt glaube ich nicht der Hexenkessel wie er in Waldhof oder Offenbach wäre . Waldhof mit der Löwenlegende Trares ist eine sehr unangenehme Mannschaft. Trares ist ein ähnlicher Typ wie Bierofka. Na ja wir werden sehen, jedoch denke ich dass unser Team wirklich mental schon aufstiegsreif ist. Die werden alles rausholen und im Hinspiel schon die Weichen legen.


Benutzeravatar
3und6zger
Rang 2
Rang 2
Beiträge: 66
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:35

Re: 1860 Prozent für Sechzig - der Aufstiegskampf 2017/18

Beitrag von 3und6zger » Fr 20. Apr 2018, 21:16

Hombre248 hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 20:56
Wann wird denn eigentlich gelost, welchen Gegner wir bekommen den 1ten oder den 2ten der RL SW, sollte Saarbrücken und 1860 am Samstag Meister werden sind ja schon zwei Mannschaften sicher in der Verlosung....Wer 2ter wird in RL SW kann sich ja bis zum letzten Spieltag hinziehen.
Dazu hat die AZ, ich glaube gestern, das Prozedere erklärt. Der Gegner könnte, wenn Saarbrücken am Sonntag gewinnt, am darauf folgenden Wochenende ausgelost werden:

https://www.abendzeitung-muenchen.de/in ... 68218.html


Hombre248
Beiträge: 7
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 1860 Prozent für Sechzig - der Aufstiegskampf 2017/18

Beitrag von Hombre248 » Fr 20. Apr 2018, 21:40

3und6zger hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 21:16
Hombre248 hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 20:56
Wann wird denn eigentlich gelost, welchen Gegner wir bekommen den 1ten oder den 2ten der RL SW, sollte Saarbrücken und 1860 am Samstag Meister werden sind ja schon zwei Mannschaften sicher in der Verlosung....Wer 2ter wird in RL SW kann sich ja bis zum letzten Spieltag hinziehen.
Dazu hat die AZ, ich glaube gestern, das Prozedere erklärt. Der Gegner könnte, wenn Saarbrücken am Sonntag gewinnt, am darauf folgenden Wochenende ausgelost werden:

https://www.abendzeitung-muenchen.de/in ... 68218.html
Ok besten Dank für die Info, dann werden wir ja bald Bescheid wissen...welchen Gegner wir zu eliminieren haben!!!!


tomandcherry
Rang 2
Rang 2
Beiträge: 140
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 1860 Prozent für Sechzig - der Aufstiegskampf 2017/18

Beitrag von tomandcherry » Sa 21. Apr 2018, 16:39

Sooo... War zwar "nur" Augenzeuge dank BR-TV-Live-Übertragung und möchte jetzt nicht allzu kritisch sein, aber dass es am Ende ein für Augsburg schmeichelhaftes 1:1 wurde, war ausschließlich unserer fahrlässigen Chancenverwertung und der in der entscheidenden Situation schwachen Abwehrarbeit zu verdanken.

Kein Beinbruch, vor allem, weil ich nicht ernsthaft mit einer Bayern-Niederlage bei Schalding-Heining gerechnet hatte. Dass die Roten jetzt allerdings zwei Punkte auf uns gutgemacht haben, ärgert mich schon ein bisschen. Gut, dann müssen wir halt in Illertissen den Dreier einfahren, den wir heute liegengelassen haben und evtl. im Derby doch noch mal zeigen, dass wir besser sind, als es nach der 0:1-Niederlage im Hinspiel den Eindruck hinterlassen hat.

Ich ziehe das Positive aus dem heutigen Spiel und hoffe, dass Biero den Jungs im Training weiterhin zeigt, dass es mit "Larifari-" und "Lulli"-Gekicke am Ende halt nicht reicht und die Spannung nach wie vor hochgehalten wird, damit wir in der Relegation auf den Punkt genau fokussiert sein werden.

Mit der Erkenntnis, dass 60 in der RL Bayern auch mal ein Spiel nicht gewinnen kann, verabschiede ich mich ins Wochenende und wünsche allen mitlesenden Löwen-Fans ein weiterhin frühsommerliches und Ausflug-geeignetes Wetter!

Bis demnächst wieder auf diesem Kanal.


Benutzeravatar
Sechzig_Ist_Kult
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 375
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 1860 Prozent für Sechzig - der Aufstiegskampf 2017/18

Beitrag von Sechzig_Ist_Kult » Sa 21. Apr 2018, 22:27

@tomandcherry: Mit Deiner Analyse gehe ich auch als Stadion"besucher" (ich hasse das Wort "Besucher", Fan halt :mrgreen: ) vollkommen mit. So schaut's aus und nicht anders. ;) Normalerweise muss man das Ding aufgrund der Chancen heute gewinnen. Ähnlich bitter wie schon im Hinspiel. Auch da haben wir (insbes. Mölders) ein paar XXL-Chancen verdaddelt. Trotzdem: Der FCA hat das über weite Strecken ganz gut gemacht, hinten solide gestanden und ab und an pfeilschnell nach vorn umgeschalten... Gerade diese Geschwindigkeit fehlt mir bei uns ab und an ein bisschen, zumindest heute... Stimmung insbesondere in HZ 1 übrigens mal wieder überragend! Chapeau an unsere Fans - Ganz großes Kino (einschließlich der sehr, sehr geilen Choreo)!

Letztlich kein Beinbruch, aber in Illertissen sollte nun unbedingt ein Dreier her, sonst bekommt das Derby nächstes WE womöglich doch nochmal eine ganz eigene Dynamik mit der eigtl. schon keiner mehr gerechnet hat... Ich bin aber zuversichtlich, dass wir das auch schaffen und im Vöhlin-Stadion einen souveränen Sieg einfahren... :thup:

Für die (voraussichtliche) Relegation wächst bei mir im Übrigen immer mehr die Erkenntnis, dass ich ganz gerne Saarbrücken hätte. Einerseits weichen die im Hinspiel wohl auf den Betzenberg aus, sodass wir wahrscheinlich mit zwei "Heimspielen" rechnen dürfen, andererseits scheint ihnen im Saisonfinale so ein bisschen die Puste auszugehen. Haben aus den letzten 5 Ligaspielen sage und schreibe drei (!) verloren und nur zwei gewonnen... Und die aktuelle Form (bzw. natürlich die unmittelbar vor der Relegation) ist im Endeffekt sicherlich wichtiger als die Gesamtpunktzahl... Bleibt halt abzuwarten, ob das eine Momentaufnahme ist oder ob es sich doch zu einem nachhaltigen (Konditions-)Problem der Saarbrücker entwickelt...


Fan: 1860 - Pro: Werder Bremen - Sympathie: BVB, SC Freiburg, Dynamo Dresden

Nichts kann uns erschüttern, so nimmt es immer seinen Lauf.
Mit dem Rücken an der Wand - Doch immer wieder obenauf!

Sechzig gehört nach Giasing und nicht in die Pampa!
Antworten

Zurück zu „Mannschaft“