Tipp!
Wußtet ihr schon? Wenn man auf das kleine rote Quadrat links neben einem topic klickt,
wird man direkt zum letzten ungelesenen Beitrag weitergeleitet
Liebe Besucher,

herzlich Willkommen im Diskussionsforum des Löwenmagazins. Neben unserem Fan-Magazin unter https://www.loewenmagazin.de bieten wir mit dieser Subdomain noch mehr Möglichkeiten für eine faire, interessante und vor allem wissenswerte Diskussionskultur unter Fans. Für eingeloggte User gibt es auch die Möglichkeit in unserem Chat mit anderen Löwen zu kommunizieren.

Registrierung und Anmeldung
Eine Registrierung ist direkt im Diskussionsforum nicht möglich. Eine Anmeldung erfolgt mit den Anmeldedaten aus dem Löwenmagazin. Wer also hier mitdiskutieren möchte, der sollte sich erst in unserem Magazin registrieren.

Euer Löwenmagazin

50+1 Regel

Benutzeravatar
Sechzig_Ist_Kult
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 410
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 50+1 Regel

Beitrag von Sechzig_Ist_Kult » Mi 28. Mär 2018, 02:46

tomandcherry hat geschrieben:
Sa 24. Mär 2018, 16:46

Was mich allerdings jetzt mal von Euch interessieren würde, Sebastian, Kult und Konterhoibe:

Stellt Euch mal vor, mit dem Einstieg von HI im Jahr 2011 wäre tatsächlich auch der so sehnlich herbeigewünschte sportliche Erfolg bei 60 eingezogen. Also Aufstieg in die Bundesliga, Klassenerhalt in der ersten Saison gesichert und danach jede Saison ein paar Plätze rauf in der Tabelle, bis man sich tatsächlich in der CL befunden hätte. Also im Prinzip wie Red Bull, äh... sorry... Rasenballsport Leipzig, nur nicht ganz so flott.

Meine Frage - mit der Bitte um ernsthafte Antworten - lautet nun:

Wäre das ein für Euch „50+1“-Verfechter denkbares Szenario, bei dem Ihr Eure harte Haltung ggfs. überdenken würdet? Bei dem Ihr den Geldgeber, sprich: Investor, vielleicht sogar als gute Alternative zu zahlreichen anderen (Klein-)Sponsoren ansehen würdet? Denn sportlichen Erfolg, möglichst in der höchsten Spielklasse und dort evtl. gekrönt mit EL-/CL-Teilnahme sollte doch eigentlich das Ziel eines jeden halbwegs erfolgsorientierten Fußballfans sein?

Wenn aus dem sieben Jahre währenden Gegeneinander ein siebenjähriges erfolgreiches Miteinander geworden und 60 München dadurch heute wieder ein Mitglied im erlauchten Kreis der Bundesligisten wäre, hättet Ihr dann immer noch solche Bedenken, was die „50+1“ betrifft?

Bin gespannt auf Eure Antworten.

In diesem Sinne: Ein schönes (Rest-)Wochenende noch.
Servus tomandcherry,

bitte untertänigst um Vergebung, habe Deinen Beitrag eben erst gelesen... Da ich deine hochgradig interessante Frage nicht pauschal bzw. mit einem Satz beantworten kann und die Uhrzeit bereits fortgeschritten ist, werde ich Dir erst nach dem Fürth-Spiel, entweder heute Abend oder morgen (je nach Lust und Laune) antworten...

Solange möge dieser Beitrag hier als Platzhalter dienen. Wenn Du in spätestens zwei Tagen keine Antwort von mir hast, verbanne man mich löwenslänglich in die Ecke! :mrgreen:


Fan: 1860 - Pro: Werder Bremen - Sympathie: BVB, SC Freiburg, Dynamo Dresden

Nichts kann uns erschüttern, so nimmt es immer seinen Lauf.
Mit dem Rücken an der Wand - Doch immer wieder obenauf!

Sechzig gehört nach Giasing und nicht in die Pampa!
SechzgeMax
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 219
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 50+1 Regel

Beitrag von SechzgeMax » Mi 28. Mär 2018, 23:34

Laut "Bild" wird es wohl zu keinem Verfahren gegen die 50+1-Regel durch das Bundeskartellamt kommen. Ismaik hatte im letzten Sommer Beschwerde eingelegt gegen diese Regel.

Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/1-bu ... .bild.html


Benutzeravatar
Sechzig_Ist_Kult
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 410
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 50+1 Regel

Beitrag von Sechzig_Ist_Kult » Do 29. Mär 2018, 01:35

Good news! Sehr geil! :thup:


Fan: 1860 - Pro: Werder Bremen - Sympathie: BVB, SC Freiburg, Dynamo Dresden

Nichts kann uns erschüttern, so nimmt es immer seinen Lauf.
Mit dem Rücken an der Wand - Doch immer wieder obenauf!

Sechzig gehört nach Giasing und nicht in die Pampa!
tomandcherry
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 190
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 50+1 Regel

Beitrag von tomandcherry » Do 29. Mär 2018, 09:13

Sechzig_Ist_Kult hat geschrieben:
Mi 28. Mär 2018, 02:46
Servus tomandcherry,

bitte untertänigst um Vergebung, habe Deinen Beitrag eben erst gelesen... Da ich deine hochgradig interessante Frage nicht pauschal bzw. mit einem Satz beantworten kann und die Uhrzeit bereits fortgeschritten ist, werde ich Dir erst nach dem Fürth-Spiel, entweder heute Abend oder morgen (je nach Lust und Laune) antworten...

Solange möge dieser Beitrag hier als Platzhalter dienen. Wenn Du in spätestens zwei Tagen keine Antwort von mir hast, verbanne man mich löwenslänglich in die Ecke! :mrgreen:
Habedieehre Sechzig_Ist_Kult!

So förmlich? ;-)

Du musst Dich nicht verpflichtet fühlen, innerhalb einer bestimmten Zeit auf meine Kommentare zu antworten. Es freut mich jedoch, wenn Du in Deiner bekannt sachlichen und gut durchdachten Argumentation einen Beitrag zu unserem "Fred" lieferst, so dass dieses Forum nicht ganz einschläft. ;-)

All zu viel "traffic" gibt's hier nach wie vor nicht und wenn nicht Sebastian, Konterhoibe, Stepanek, 3und6zig, Du und ich so fleißig bei der Sache wären, könnte man hier glatt zusperren. Schade eigentlich. Denn - im Gegensatz zu einem "anderen Blog" - ist hier das Niveau nach wie vor angenehm, die Diskussionen/Kommentare fair und sachlich und das Leiden, diese Saison nur Regionalliga-Fußball erleben zu dürfen, wesentlich leichter zu ertragen.

Ich bin wirklich erleichtert, dass wir gestern Abend auch die Hürde Fürth übersprungen und somit einen weiteren Spieltag erfolgreich mit drei Punkten abgeschlossen haben. So langsam kann man das Saisonende bereits am Horizont erkennen - ich bin wirklich froh, wenn wir diese Saison hinter uns haben.

Am Ostersamstag dürfen sich die Zweitvertretungen des Glubb und der Schanzer gegenseitig die Punkte abnehmen, während unsere Partie des 31. Spieltags gegen Unterföhring bereits mit 2:0 eingetütet ist. Danach müssen wir am 07.04. nach Schweinfurt. Die werden noch heiß auf uns sein, wegen der aus ihrer Sicht unglücklichen 1:2 Niederlage aus dem Hinspiel. Eine Woche später kommt Eichstätt nach Giesing, dann sind wir erstmal wieder zum Zuschauen verdammt, weil unsere Partie in Pipinsried (34. Spieltag) erst am 05. Mai gespielt wird. Und am Samstag, den 21.04. kommt's zum Aufeinandertreffen mit den "Datschis", die sicherlich eine echte Herausforderung für uns werden könnten. Nicht schlecht, wenn sich kurz vor der Relegation (an der wir hoffentlich teilnehmen werden...) noch der ein oder andere "harte Brocken" in den Weg stellt. Somit wird verhindert, dass man bereits in eine Art Schon-Haltung verfällt und die Spannung kann hochgehalten werden.

So schauen sie aus, die nächsten - womöglich ganz entscheidenden? - Wochen für unsere Löwen. Drücken wir die Daumen und bleiben wir weiterhin optimistisch (gell, Sebastian? ;-) ), dass es am Ende für den Platz an der Sonne reichen und die erfolgreich absolvierte Relegation zur 3. Liga die von uns allen erhoffte Krönung der Saison darstellen wird.

Wie immer gilt weiterhin: AUF DIE LÖWEN!


Benutzeravatar
Sechzig_Ist_Kult
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 410
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 50+1 Regel

Beitrag von Sechzig_Ist_Kult » Do 10. Mai 2018, 00:55

Martin Kind beabsichtigt seinen vorläufig ruhend gestellten Antrag wieder zu aktivieren und im Zweifel auch Rechtsmittel einzusetzen...

https://www.moz.de/sport/sport/artikel- ... 1/1655608/ (08/05/18)
www.moz.de hat geschrieben:
Hannover (dpa) Hannovers Präsident Martin Kind geht beim Thema 50+1-Regel erneut in die Offensive. In den kommenden Tagen will der 96-Boss seinen derzeit ruhenden Antrag auf Ausnahmegenehmigung von der gültigen Regelung wieder aktivieren.

Der Fußball-Bundesligist bestätigte entsprechende Medienberichte von «Bild» und sportbuzzer.de. «Dann muss das Präsidium der DFL entscheiden. Bei einem positiven Bescheid ist alles okay», sagte Kind der «Bild».

Sollte die Deutsche Fußball Liga den Antrag von Kind aber ablehnen, will der 74-Jährige klagen. «Ansonsten würde es dann zu einem Rechtsverfahren kommen. Erst einmal verbandsrechtlich das Schiedsgerichtsverfahren. Und dann gucken wir weiter», sagte Kind mit Blick auf ein Verfahren vor einem ordentlichen Gericht.

[...]
Keine Ahnung, ob die Klage für ihn nur als "Druckmittel" dient, oder er diese, falls seinem Antrag nicht zugestimmt werden sollte, tatsächlich anstrebt.

Auch wenn ich mir das für Hannover sicherlich nicht wünsche, hoffe ich in unserem ureigensten Interesse eigentlich fast schon, dass man seinem Übernahme-Antrag (per Ausnahmegenehmigung) stattgibt. Dann steht definitiv auch keine Klage gegen 50+1 mehr im Raum. Denn eine Klage birgt - gerade für uns - potenziell eine nicht zu verachtende Gefahr. Und wie diese Klage - rein hypothetisch - ausgehen würde, steht in den Sternen.

Diskussionsrunde (u.a. mit Martin Kind) auf Kicker TV zum Thema (04/05/18):
https://www.youtube.com/watch?v=B2ZXRfya-4Q


Fan: 1860 - Pro: Werder Bremen - Sympathie: BVB, SC Freiburg, Dynamo Dresden

Nichts kann uns erschüttern, so nimmt es immer seinen Lauf.
Mit dem Rücken an der Wand - Doch immer wieder obenauf!

Sechzig gehört nach Giasing und nicht in die Pampa!
Konterhoibe
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 174
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:35

Re: 50+1 Regel

Beitrag von Konterhoibe » Di 15. Mai 2018, 10:17

Bei Kind und Hannover steht die Frage im Raum ob er den Verein über die Jahre genug gefördert hat um nicht mehr unter die 50+1 Regel zu fallen.

Für uns würde das glaube ich nichts heißen wenn Kind recht bekommt, und auch die 50+1 Regel würde das nicht betreffen das es ja nur um die Ausnahmeregelung geht.

Hannover bzw. den Fans (nicht den Klatschpappennutzern) würde ich Wünschen das Kind nicht recht bekommt und Hannover nicht komplett übernehmen darf, was er sich da jetzt schon rausnimmt und für Druck auf Medien und Fans ausübt ist einfach nur Krank.

Kind, Ismaik, Kühne etc. sind für mich dei Aushängeschilder warum 50+1 niemals fallen darf.

Hopp in Hoffenheim ist das beste Beispiel das auch mit 50+1 ein Investor in Deutschland Sinnvoll arbeiten kann (auch wenn hinter verschlossenen Türen Hopp wohl auch kein einfacher Mensch ist).

Defacto kann in Deutschland ein Investor, der es ernst mein,t nach einer bestimmten Zeit einen Verein übernehmen wenn er diesen über den vorgegebenen Zeitraum deutlich Unterstützt und Gefördert hat.

Für mich ist und bleibt 50+1 Unantastbar.


Benutzeravatar
Sechzig_Ist_Kult
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 410
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 50+1 Regel

Beitrag von Sechzig_Ist_Kult » Di 15. Mai 2018, 14:17

Jepp, genauso schaut es aus. Aus rein egoistischen Gründen wäre es mir daher recht, wenn man Kind recht gibt, eine Klage (seinerseits) wäre damit vom Tisch. Uns betrifft das erstmal nicht.

Zur Ausnahmegenehmigung (aus Wiki):
„Über Ausnahmen vom Erfordernis einer mehrheitlichen Beteiligung des Muttervereins nur in Fällen, in denen ein anderer Rechtsträger seit mehr als 20 Jahren den Fußballsport des Muttervereins ununterbrochen und erheblich gefördert hat, entscheidet der Vorstand des Ligaverbandes. Dies setzt voraus, dass der betreffende Rechtsträger in Zukunft den Amateurfußballsport in bisherigem Ausmaß weiter fördert sowie die Anteile an der Kapitalgesellschaft nicht weiterveräußert bzw. nur an den Mutterverein kostenlos rückübereignet. Im Falle einer Weiterveräußerung entgegen dem satzungsrechtlichen Verbot bzw. der Weigerung zur kostenlosen Rückübereignung hat dies Lizenzentzug für die Kapitalgesellschaft zur Folge.“
(Satzung des Ligaverbandes, § 8 Abs. 3[2])
Erheblich heißt - meine ich mich zu erinnern - dass ein ein Investor über die 20 Jahre jeweils dieselbe Summe aufbringen muss wie der jeweilige Hauptsponsor. Dies erfüllt Martin Kind anscheinend nicht. Wenn man Kind's Antrag nun zustimmt, kann das natürlich schon Auswirkungen auf die Ausnahmegenehmigung für die Zukunft haben.

Hier mehr dazu: https://www.tagesspiegel.de/sport/klubb ... 19344.html (02/2018)

Aber an sich: Wenn 50+1 fällt wäre das für Fußballdeutschland allgemein und für uns im Speziellen (insbes. die Fankultur) für mich eine Katastrophe. Viele Vereine haben zwar in ihrer Satzung geregelt, dass sie eh nicht mehr als die Hälfte ihrer Anteile abtreten würden, aber bei uns sieht die Sache halt bekanntermaßen völlig anders aus. Der Kooperationsvertrag und seine Klauseln lassen grüßen...

Auch wenn kleinere Modifikationen (die den Kern der Regel nicht betreffen) aus meiner Sicht schon nicht verkehrt wären, um die Rechtssicherheit der Regel auch künftig zu gewährleisten. Niemand kann ausschließen, dass künftig doch mal wer klagt. Und dann ist auch der komplette Wegfall von 50+1 nicht auszuschließen...

Und so traurig es ist: Wie Du schreibst, wir sind inzwischen mit das beste Argument pro 50+1...


Fan: 1860 - Pro: Werder Bremen - Sympathie: BVB, SC Freiburg, Dynamo Dresden

Nichts kann uns erschüttern, so nimmt es immer seinen Lauf.
Mit dem Rücken an der Wand - Doch immer wieder obenauf!

Sechzig gehört nach Giasing und nicht in die Pampa!
Benutzeravatar
Sechzig_Ist_Kult
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 410
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: 50+1 Regel

Beitrag von Sechzig_Ist_Kult » Mi 16. Mai 2018, 22:30

Entscheidung bzgl. Kinds beabsichtigter Übernahme in Hannover möglicherweise noch Ende Mai, spätestens Anfang Juni...

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... 502b1.html (16.05.2018)


Fan: 1860 - Pro: Werder Bremen - Sympathie: BVB, SC Freiburg, Dynamo Dresden

Nichts kann uns erschüttern, so nimmt es immer seinen Lauf.
Mit dem Rücken an der Wand - Doch immer wieder obenauf!

Sechzig gehört nach Giasing und nicht in die Pampa!
Antworten

Zurück zu „Sponsoren / Investoren“