Tipp!
Wußtet ihr schon? Wenn man auf das kleine rote Quadrat links neben einem topic klickt,
wird man direkt zum letzten ungelesenen Beitrag weitergeleitet


www.loewenmagazin.de

Impressum:
https://loewenmagazin.de/impressum
Liebe Besucher,

herzlich Willkommen im Diskussionsforum des Löwenmagazins. Neben unserem Fan-Magazin unter https://www.loewenmagazin.de bieten wir mit dieser Subdomain noch mehr Möglichkeiten für eine faire, interessante und vor allem wissenswerte Diskussionskultur unter Fans. Für eingeloggte User gibt es auch die Möglichkeit in unserem Chat mit anderen Löwen zu kommunizieren.

Registrierung und Anmeldung
Eine Registrierung ist direkt im Diskussionsforum nicht möglich. Eine Anmeldung erfolgt mit den Anmeldedaten aus dem Löwenmagazin. Wer also hier mitdiskutieren möchte, der sollte sich erst in unserem Magazin registrieren.

Euer Löwenmagazin

Stefan Aigner

Antworten
SechzgeMax
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 219
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Stefan Aigner

Beitrag von SechzgeMax » Di 2. Jan 2018, 14:13

Stefan Aigner ist bis voraussichtlich Mitte Januar Trainingsgast bei der TSG 1899 Hoffenheim. Aigner steht bei den Colorado Rapids unter Vertrag und überbrückt die Saisonpause in der MLS. Aigner kennt den Hoffenheimer Trainer Nagelsmann aus gemeinsamen Zeiten bei Sechzig.


Benutzeravatar
ICFPFALZ
Rang 1
Rang 1
Beiträge: 18
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Stefan Aigner

Beitrag von ICFPFALZ » Di 2. Jan 2018, 20:16

Von Aigner hab ich immer noch die Schnautze voll.


tomandcherry
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 154
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Stefan Aigner

Beitrag von tomandcherry » Mi 3. Jan 2018, 14:23

SechzgeMax hat geschrieben:
Di 2. Jan 2018, 14:13
Stefan Aigner ist bis voraussichtlich Mitte Januar Trainingsgast bei der TSG 1899 Hoffenheim. Aigner steht bei den Colorado Rapids unter Vertrag und überbrückt die Saisonpause in der MLS. Aigner kennt den Hoffenheimer Trainer Nagelsmann aus gemeinsamen Zeiten bei Sechzig.
Sei mir nicht bös', SechzgeMax, aber diese bereits von "dem anderen Blog" bekannten Klick-Baits "Was macht eigentlich...?" interessieren doch eigentlich keine S** mehr.

Der zu Saisonbeginn 2016/17 als Heilsbringer verklärte Stefan A. hat leider nur ganz selten aufblitzen lassen, dass er "ein Spieler sein kann, der uns sofort weiterhilft" (auch so ein 60-Dauer-Floskel-Satz, bei dem ich ko**en könnte...) und war kurz nach dem "schwarzen Freitag" schneller weg, als wir "60 München" sagen können.

Soll er bleiben, wo der Pfeffer wächst. In Colorado, Hoffenheim oder auf Madagaskar.


Benutzeravatar
Sechzig_Ist_Kult
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 385
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Stefan Aigner

Beitrag von Sechzig_Ist_Kult » Fr 8. Jun 2018, 17:20

Laut db24 und 1860-News.de ist Stefan Aigner an einer Rückkehr zu Sechzig interessiert.
1860-News.de (Roman) hat geschrieben:Nach dem Abstieg wechselte Stefan Aigner in die MLS, dort hatte er nur mäßigen Erfolg. Der Rechtsaußen kam lediglich auf zehn Einsätze (zwei Tore). Nach Informationen von dieblaue24, möchte er seine Zelte in Amerika abbrechen und möchte zurück nach München.

Für die Löwen wäre ein solcher Wechsel finanziell schwer zu stemmen. Schließlich beträgt der Etat für die dritte Liga grade einmal 3 Millionen Euro. Zur Erinnerung Stefans Ablösesumme an Frankfurt betrug damals alleine drei Millionen Euro. Spielerisch könnte Aigner die Löwen mit großer Sicherheit verstärken. Außerdem standen Daniel Bierofka und Stefan Aigner vor einigen Jahren noch gemeinsam auf dem Platz.

Nach dem Abstieg war Stefan Aigner recht schnell weg, was ihm einige Löwenfans übel genommen haben. Nichts desto trotz würde ein Deal am finanziellen scheitern. In der MLS hat Aigner einen langjährigen Vertrag. Die Löwen haben keine Mittel um eine Ablösesumme zu bezahlen. Des Weiteren wurden für die rechte Außenbahn grade Marius Willsch verpflicht. Gleichwohl verlängerte Nono Koussou seinen auslaufenden Vertrag (ebenfalls ein Rechtsaußen).

Dem kann ich mich eigentlich nur anschließen. Glaube, dass das finanziell nicht möglich sein wird.

Ansonsten: Zwiegespalten. Einerseits natürlich die Enttäuschung der Saison 2016/17 inkl. der Rückgabe der Kapitänsbinde und dem Abschied nach dem RL-Abstieg. Andererseits denke ich, dass da viel mit dem damaligen Trainer und dem allgemeinen Chaos im Verein zusammenhing. Und dazu noch das ganze Theater um seine Person, steckt auch nicht jeder einfach so weg... Natürlich muss auch ein Aiges als Profifußballer schauen, seine Familie langfristig abzusichern, in der RL definitiv schwierig. Dass er für Liga 3 echt ne Hausnummer wäre und uns sportlich extrem helfen könnte, ist wohl unbestritten. Zudem glaube ich, dass das mit Biero und der tollen Stimmung in Giasing dieses Mal auch funktionieren würde.

Ergo: Wenn Aiges zu "normalen" (kompatiblen) Drittligakonditionen zu haben wäre, ohne das Mannschaftsgefüge zu sprengen, ein für mich immer noch sehr interessanter Mann. Allerdings wage ich dies doch "ganz dezent" zu bezweifeln... Und dann bleibt ja immer noch das Problem mit der Ablöse... Wobei... Wie wär's mit nem Crowdfunding... ;-))


Fan: 1860 - Pro: Werder Bremen - Sympathie: BVB, SC Freiburg, Dynamo Dresden

Nichts kann uns erschüttern, so nimmt es immer seinen Lauf.
Mit dem Rücken an der Wand - Doch immer wieder obenauf!

Sechzig gehört nach Giasing und nicht in die Pampa!
Benutzeravatar
Sechzig_Ist_Kult
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 385
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Stefan Aigner

Beitrag von Sechzig_Ist_Kult » Fr 8. Jun 2018, 20:24

Laut BILD hat Aiges seinen bis 2020 laufendne Vertrag in den USA aufgelöst. Das macht die Sache nun allmählich wirklich interessant...

https://www.bild.de/sport/fussball/1860 ... um=twitter (08/06/2018)
BILD hat geschrieben:Das Abenteuer USA bei Colorado Rapids ist für Ex-Löwe Stefan Aigner (30) nach nur elf Monaten beendet!

Der Vertrag (bis 2020) wurde aufgelöst, am Montag reist der Ex-Kapitän der Löwen zurück in seine Heimat nach München.


Fan: 1860 - Pro: Werder Bremen - Sympathie: BVB, SC Freiburg, Dynamo Dresden

Nichts kann uns erschüttern, so nimmt es immer seinen Lauf.
Mit dem Rücken an der Wand - Doch immer wieder obenauf!

Sechzig gehört nach Giasing und nicht in die Pampa!
tomandcherry
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 154
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Stefan Aigner

Beitrag von tomandcherry » Sa 9. Jun 2018, 10:12

Schon wieder so ein "echter Löwe", der zu seinem "Herzensverein" zurückkehren möchte...

... weil's halt woanders überhaupt nicht hingehauen hat...

Eigenartig, wie sich so mancher "seiner Löwen-Gene" erinnert, wenn er ein-, zweimal in der Fremde auf die Schnauze gefallen ist?

Aigner war für mich bereits vor Beginn der Horror-Saison 2016/17 viel zu hochgejubelt worden. Was man damals zu hören/lesen bekam, war vollkommen überzogen. Beinahe so, als wenn Aigner alleine den damals anvisierten Aufstieg bewerkstelligen hätte können.

Was genau zu seinem Leistungseinbruch führte (Verletzung, "To the top"-Trainer, Konkurrenzkampf, sportliche Misere...) ist heute vollkommen unerheblich. Es war - gelinde gesagt - für beide Seiten keine wirklich befriedigende Zusammenarbeit.

Nach dem Doppel-Abstieg war er sowieso ganz schnell weg, um sich "um seine Zukunft zu kümmern".

Und jetzt wäre 60 wieder (s)eine neue/alte Heimat?

Mag jede(r) für sich selbst beurteilen, was man davon halten soll...


Hombre248
Beiträge: 9
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Stefan Aigner

Beitrag von Hombre248 » Mo 11. Jun 2018, 21:56

Jeder hat eine Chance verdient. Wenn er zurück kommt, weil er ür die Fans von 1860 was gut zu machen will, was er nicht alleine verbockt hat, und starke Gehaltseinbußen in Kauf nimmt, und mit Bierofkas Zustimmung , dann wäre er schon eine Top Verstärkung. Jedoch haben wir mit z. B. mit Helmbrechts und Kindsvater auf der rechten Position eine sehr gute Alternative, außer Hembrechts z. B. wird umfunktioniert auf die rechte defensive Seite. Im zentralen Mittelfeld sehe ich ihn nicht, da kommt eher noch ein Neuzugang in Frage.
Wenn er jedoch nur zu uns zurück will um einen neuen und für ihn bequemen Arbeitgeber zu haben dann sollte er nicht verpflichtet werden.
Jedoch denke ich dass Aigner immer noch den Löwen im Herzen trägt und etwas gut zu tun hat, schließlich ist er mit Bierofka immer noch gut befreundet.


Benutzeravatar
Sechzig_Ist_Kult
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 385
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Stefan Aigner

Beitrag von Sechzig_Ist_Kult » Di 12. Jun 2018, 00:06

Hombre248 hat geschrieben:
Mo 11. Jun 2018, 21:56
Jeder hat eine Chance verdient. Wenn er zurück kommt, weil er ür die Fans von 1860 was gut zu machen will, was er nicht alleine verbockt hat, und starke Gehaltseinbußen in Kauf nimmt, und mit Bierofkas Zustimmung , dann wäre er schon eine Top Verstärkung. Jedoch haben wir mit z. B. mit Helmbrechts und Kindsvater auf der rechten Position eine sehr gute Alternative, außer Hembrechts z. B. wird umfunktioniert auf die rechte defensive Seite. Im zentralen Mittelfeld sehe ich ihn nicht, da kommt eher noch ein Neuzugang in Frage.
Wenn er jedoch nur zu uns zurück will um einen neuen und für ihn bequemen Arbeitgeber zu haben dann sollte er nicht verpflichtet werden.
Jedoch denke ich dass Aigner immer noch den Löwen im Herzen trägt und etwas gut zu tun hat, schließlich ist er mit Bierofka immer noch gut befreundet.
Seh ich ganz genauso. Leider wird bei der Personalie Stefan Aigner meiner Meinung nach teilweise doch arg viel Schwarzweißmalerei (in beide Richtungen) betrieben.


Fan: 1860 - Pro: Werder Bremen - Sympathie: BVB, SC Freiburg, Dynamo Dresden

Nichts kann uns erschüttern, so nimmt es immer seinen Lauf.
Mit dem Rücken an der Wand - Doch immer wieder obenauf!

Sechzig gehört nach Giasing und nicht in die Pampa!
Benutzeravatar
swaltl
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 700
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Stefan Aigner

Beitrag von swaltl » Di 12. Jun 2018, 01:49

Ich bin gegen eine Rückkehr von Stefan Aigner. Auf den offensiven Außenbahnen haben wir schon mehr als genug Spieler. Mit Karger, Kindsvater, Koussou, Helmbrecht, Willsch und Abruscia haben wir dort jetzt schon mehr als genug Spieler. Und als Zehner kann ich mir Aigner nicht wirklich vorstellen. Bisher hat er nahezu immer außen gespielt.

Außerdem hat er sich in der Rückrunde der Saison 2016/17 nicht gerade für eine weitere Karriere bei Sechzig beworben. Dass seine Leistungen sehr schlecht waren würde ich ihm nicht allzu sehr übel nehmen. Aber dass er die Kapitänsbinde abgegeben hat fand ich daneben.

Nach dem Abstieg hat Aigner erst gemeint, dass er wegen seiner Familie auf jeden Fall in München bzw. der näheren Umgebung bleiben will. Ein paar Tage später hat er plötzlich einen Vertrag in den USA unterschrieben. Da war Geld dann plötzlich doch wichtiger als Heimat.
Außerdem hatte Aigner wie auch bei Sechzig mit Pereira in Colorado Probleme mit dem Trainer. Deswegen hat er im Jahr 2018 überhaupt erst 11 Minuten gespielt. Er würde also wahrscheinlich erst wieder eine Weile brauchen, bis er zu alter Form zurück findet.

Ich persönlich halte die Gerüchte um Aigner für nicht realistisch. Aigner hat letzte Saison in Colorado 850.000 Dollar (720.000 Euro) verdient. Bei uns ist laut der Bild neuerdings Adriano Grimaldi mit einem Jahresgehalt von 180.000 Euro Topverdiener. Demnach müsste Aigner auf große Teile seines letzten Gehalts verzichten. Außerdem sieht es momentan eher danach aus, dass nach der Verpflichtung von Grimaldi keine weiteren Neuzugänge finanzierbar sind.


Ein Herz für die Löwen,
es schlägt nur für sie.
Stets alles zu geben,
wir trennen uns nie.
Ein Herz für die Löwen
bricht niemals entzwei.
Es ist unbestechlich,
bleibt alle Zeit treu.
Konterhoibe
Rang 2
Rang 2
Beiträge: 149
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:35

Re: Stefan Aigner

Beitrag von Konterhoibe » Di 12. Jun 2018, 10:36

Was man so hört wären Aigners Gehaltsvorstellung an die 3. Liga angepasst. Er hat schon nach dem Abstieg gesagt das er in die 3. Liga mitgehen würde das aber die 4. Liga im Moment nicht geht, zudem hätten wir ihn uns dort schon dreimal nicht leisten können.

Ich glaube das Angebot aus den USA kam überraschend, zumindest habe ich das iwo gelesen, und er wollte das wohl einfach mal ausprobieren, auch verständlich finde ich. Das es jetzt am Ende nicht geklappt hat, mei, passiert.

Das er nicht so viele Einsatzzeiten hat fände ich weniger dramatisch, sollte man sich wirklich noch einig werden und er finanzierbar sein, dann wäre genug Vorbereitungszeit da (inkl. 2 TL´s) in denen man ihn locker Fit bekommt, und genug Testspiele stehen auch schon an.

Rein Sportlich wäre Aigner ein Gewinn. Klar, er würde auch einem Spieler auf den Außenbahnen evtl. einen Platz streitig machen, aber alle unsere Jungs müssen da erstmal zeigen das sie 3. Liga können - und die Saison ist ja lang genug das da immer mal gewechselt werden muss.

Ich glaube im übrigen das Aiges durchaus auch Zentral hinter den Spitzen spielen könnte, aber da braucht es den richtigen Trainer der das vermitteln kann, und nicht so einen dahergelaufenen Portugiesen der von nix Ahnung hat :mrgreen:


Antworten

Zurück zu „Ex-Spieler“