Tipp!
Wußtet ihr schon? Wenn man auf das kleine rote Quadrat links neben einem topic klickt,
wird man direkt zum letzten ungelesenen Beitrag weitergeleitet
Liebe Besucher,

herzlich Willkommen im Diskussionsforum des Löwenmagazins. Neben unserem Fan-Magazin unter https://www.loewenmagazin.de bieten wir mit dieser Subdomain noch mehr Möglichkeiten für eine faire, interessante und vor allem wissenswerte Diskussionskultur unter Fans. Für eingeloggte User gibt es auch die Möglichkeit in unserem Chat mit anderen Löwen zu kommunizieren.

Registrierung und Anmeldung
Eine Registrierung ist direkt im Diskussionsforum nicht möglich. Eine Anmeldung erfolgt mit den Anmeldedaten aus dem Löwenmagazin. Wer also hier mitdiskutieren möchte, der sollte sich erst in unserem Magazin registrieren.

Euer Löwenmagazin

Saison Ziel 2018/19

Benutzeravatar
3und6zger
Rang 2
Rang 2
Beiträge: 78
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:35

Re: Saison Ziel 2018/19

Beitrag von 3und6zger » Mo 6. Aug 2018, 13:24

Ja auch ich war überrascht, wie klar die Sache war. Hab noch vorm Spiel gesagt, daß '"das eng ausgeht, so 1:0 oder 2:1". Beide Mannschaften wollten nix zulassen, aber Lotte schaffte daß halt nur 12 Minuten, und dann noch das 2:0 durch das hervorragende Pressing. Bei über 35° aufm Platz war da "der Kaas scho bissn". Daß die Mannschaft dann aber in der 2.Halbzeit genauso weitergemacht hat und nicht in den Verwaltungsmodus geschaltet hat, zeigt die Handschrift vom Biero, bei dem sich keiner aufm Platz ausruhen darf. Chapeau!
Zuhause gewinnen, auswärts ein Punkt. Mit einem Unendschieden am Mittwoch wäre ich zufrieden, vielleicht kann man den verlorenen Punkt von Kaiserslautern mit einem Sieg wieder reinholen! 💙💙💙💙💙💙💙


Benutzeravatar
Stepanek
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 231
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Saison Ziel 2018/19

Beitrag von Stepanek » Mo 6. Aug 2018, 15:53

Wir sind schon noch alle da, Urlaub geht jetzt noch ned. Die von Dir angesprochenen waren am Samstag alle im Stadion.

Meine Saisonziele für die Mannschaft, ordentlich spielen, kämpfen und siegen...

Das Team soll erst einmal richtig in der 3. Liga ankommen und keine großen Ziele verfolgen. Wichtig sind die Punkte gegen den Abstieg und dann schauen wir mal weiter. An einen Durchmarsch zu denken wäre in meinen Augen nicht nur vermessen, sondern auch ein Stück arrogant. Davon mal ganz abgesehen, dass wir keine Spielstätte für die 2. Bundesliga hätten. Aber ist ist eine andere Diskussion hier im Forum.

Und ja, leider schläft das Forum mittlerweile deutlich ein, liegt vielleicht auch daran, dass die jungen Burschen jetzt so aktiv im Löwenmagazin schreiben und für hier keine Zeit mehr haben?!


tomandcherry
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 175
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Saison Ziel 2018/19

Beitrag von tomandcherry » Mo 6. Aug 2018, 16:06

3und6zger hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 13:24
Ja auch ich war überrascht, wie klar die Sache war. Hab noch vorm Spiel gesagt, daß '"das eng ausgeht, so 1:0 oder 2:1". Beide Mannschaften wollten nix zulassen, aber Lotte schaffte daß halt nur 12 Minuten, und dann noch das 2:0 durch das hervorragende Pressing. Bei über 35° aufm Platz war da "der Kaas scho bissn". Daß die Mannschaft dann aber in der 2.Halbzeit genauso weitergemacht hat und nicht in den Verwaltungsmodus geschaltet hat, zeigt die Handschrift vom Biero, bei dem sich keiner aufm Platz ausruhen darf. Chapeau!
Zuhause gewinnen, auswärts ein Punkt. Mit einem Unendschieden am Mittwoch wäre ich zufrieden, vielleicht kann man den verlorenen Punkt von Kaiserslautern mit einem Sieg wieder reinholen! 💙💙💙💙💙💙💙
Servus 3und6zger!

Also doch noch ein paar Unentwegte hier... ;-)

Vor dem Anpfiff hätte ich ein "enges Ergebnis", also die von Dir genannten 1:0 oder 2:1, sofort unterschrieben. Besonders bei den klimatischen Verhältnissen auf dem Rasen. Da hätte ich mit keinem Spieler tauschen wollen.

Dass man in der zweiten Hälft so konsequent weitergespielt und auch nach dem 3:0 noch nicht in den "Verwaltungsmodus" geschaltet hat, gefiel mir ebenfalls sehr gut. Das wäre vor zwei, drei Jahren noch anders gewesen. 2:0 zur Halbzeit, in der zweiten Hälfte noch ein, zwei Chancen leichtfertig vergeigt, dann Lotte mit dem 1:2 aus heiterem Himmel und ab dann hätten wir "wieder um den Ausgleich gebettelt" - und ihn in 95 % der Fälle auch bekommen. Hoffentlich sind diese Zeiten jetzt ein für allemal Vergangenheit.

Unentschieden bei den Osnabrückern wäre schon o.k., wenn dann gegen Uerdingen gleich der nächste Heimsieg folgen würde. Im Schnitt vier Punkte aus zwei Spielen und man könnte...

Ich fang schon wieder an zu fantasieren. Diese Hitze...


tomandcherry
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 175
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Saison Ziel 2018/19

Beitrag von tomandcherry » Mo 6. Aug 2018, 16:14

Stepanek hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 15:53
Wir sind schon noch alle da, Urlaub geht jetzt noch ned. Die von Dir angesprochenen waren am Samstag alle im Stadion.

Meine Saisonziele für die Mannschaft, ordentlich spielen, kämpfen und siegen...

Das Team soll erst einmal richtig in der 3. Liga ankommen und keine großen Ziele verfolgen. Wichtig sind die Punkte gegen den Abstieg und dann schauen wir mal weiter. An einen Durchmarsch zu denken wäre in meinen Augen nicht nur vermessen, sondern auch ein Stück arrogant. Davon mal ganz abgesehen, dass wir keine Spielstätte für die 2. Bundesliga hätten. Aber ist ist eine andere Diskussion hier im Forum.

Und ja, leider schläft das Forum mittlerweile deutlich ein, liegt vielleicht auch daran, dass die jungen Burschen jetzt so aktiv im Löwenmagazin schreiben und für hier keine Zeit mehr haben?!
Servus Stepanek,

zum Glück bekommen scheinbar nicht alle "Löwenmagazin-Aktivisten" gleichzeitig Urlaub?!?

Freut mich, dass Du auch noch "da" bist und auf meine leicht provokative - aber niemals bös' gemeinte! - Anfrage reagiert hast!

Ich bin vollkommen Deiner Meinung, dass wir "in Liga 3 ankommen müssen" und uns keine überheblichen Ziele setzen sollten, sondern einfach mal Spiel für Spiel die Punkte einsammeln, so wie das berühmte Eichhörnchen. Die Mindestpunktzahl von 46 gegen den Abstieg so schnell wie möglich zu holen, wäre für mich schon eine Hausnummer.

Alles andere (evtl. höhere Saisonziele?) wird man zu gegebener Zeit sehen. Jetzt gilt die ganze Konzentration Osnabrück bzw. danach Uerdingen.

Bis zum hoffentlich baldigen Wiederlesen (gilt natürlich auch für die anderen, mehr oder weniger eifrigen Schreiberlinge im Forum!) viele Grüße vom

tomandcherry


Benutzeravatar
swaltl
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 705
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Saison Ziel 2018/19

Beitrag von swaltl » Di 7. Aug 2018, 10:00

Dass ich im Forum mittlerweile so wenig schreibe liegt tatsächlich daran, dass ich im Löwenmagazin als Redakteur inzwischen ganz gut beschäftigt bin.

Dass wir gegen Lotte so deutlich gewonnen haben, hat sogar mich als großen Optimist überrascht. Ich hätte schon gedacht, dass wir gewinnen, aber nicht dass wir so problemlos gewinnen..

Die nächsten Spiele werden bestimmt nicht ganz so leicht werden. Es besteht natürlich die Gefahr, dass die Erwartungen nach dem Sieg gegen Lotte jetzt deutlich gestiegen sind. Ich persönlich bleibe erstmal dabei, dass ich am Ende der Saison durchaus zufrieden wäre, wenn wir knapp den Klassenerhalt schaffen. Schön wäre, wenn wir nicht bis ganz zum Ende der Saison zittern müssen.

Davon abgesehen halte ich eine Platzierung im Mittelfeld der Tabelle für durchaus realistisch am Saisonende.


Ein Herz für die Löwen,
es schlägt nur für sie.
Stets alles zu geben,
wir trennen uns nie.
Ein Herz für die Löwen
bricht niemals entzwei.
Es ist unbestechlich,
bleibt alle Zeit treu.
Benutzeravatar
Sechzig_Ist_Kult
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 401
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:34

Re: Saison Ziel 2018/19

Beitrag von Sechzig_Ist_Kult » Di 7. Aug 2018, 13:32

Sechzig_Ist_Kult genießt und schweigt. ;) Sechzig und der Sommer sind zur Zeit einfach viel zu geil für zu viel Internet. Real life, baby! :mrgreen:

Zum Saisonziel nur so viel: Ich hab direkt vor der Saison gesagt, dass ich damit rechne, dass wir am Ende zwischen Platz 5 und 7 einlaufen werden. Das habe ich auch nach dem Lautern-Spiel gesagt, genauso wie nun nach Lotte (zwar nicht hier im Forum, aber trotzdem vor hinreichend Zeugen :mrgreen:). Wenn es am Ende mehr wird, wäre das absoluter Bonus, wenn etwas weniger, auch kein Beinbruch, geht ja eh erst mal darum, in der Liga Fuß zu fassen und reinzuwachsen. Dennoch, ein Top 10 Platz wäre für mich schon unbedingt erstrebenswert, um dann mit einem positiven Gefühl, einem besonnenen (zufriedenen) Umfeld, viel Vertrauen in die Mannschaft und v.a. ohne großes "Nachjustieren" die neue Saison zu gehen.

Ich bin absolut davon überzeugt, dass wir wirklich einen bockstarken Kader haben, der auf ALLEN (!) Positionen doppelt/mehrfach und v.a. auch qualitativ richtig hochwertig besetzt ist. Dieser ermöglicht es, einerseits extrem flexibel und vielfältig (sei es gegnerbezogen oder abhängig von der Spielsituation) aufzustellen, andererseits sind wir kaum mehr abhängig von diversen Einzelspielern, wie das damals in der 2. Liga gefühlt IMMER der Fall war... Kampfgeist und Moral in der Truppe gefallen mir auch weiterhin richtig gut. TOP! Biero und Gorenzel haben bei der Kaderzusammenstellung offensichtlich ganze Arbeit geleistet. Und gute Arbeit wird nachhaltig IMMER belohnt. Und nicht zu vergessen, wir stehen ganz am Anfang der Saison, die Abläufe werden sich weiterhin verbessern. Und unsere Standardstärke wird sicherlich noch das ein oder andere enge Spiel für uns entscheiden. Wie bereits erwähnt, haben die RL-Aufsteiger der letzten Jahre fast immer eine gute Rolle im ersten Drittliga Jahr gespielt. Vor deren Mannschaften (der Vgght.) brauchen wir uns m.M.n wirklich nicht zu verstecken. Das Saisonziel Klassenerhalt ist zwar aus Sicht der Verantwortlichen in Ordnung und nachvollziehbar, aus dem Munde eines Fans klingt es für mich aber nach Tiefstapelei.

Dieser Eindruck hat sich nun nach sieben Live-Testspielen (v.a. @tomandcherry: Ois klar, begrenzte Aussagekraft, aber die ART UND WEISE war größtenteils echt beeindruckend) und den beiden Liga-Spielen weiter verstärkt... Lautern war zwar nicht unverdient, ist dennoch unglücklich gelaufen... und natürlich DER Favorit der Liga. Dort gerade in HZ 1 mehr als nur mitgehalten, zum Schluss raus bei zunehmenden Druck hinten (v.a. über rechts) halt die Ordnung verloren und nichts mehr nach vorne zustande bekommen... Passiert. Nenns mal Lehrgeld. Genauso wenig sollte uns nun das Lotte-Spiel sportlich gesehen in zu viel Hype versetzen. Spielerisch finde ich war insbes. in HZ 1 schon noch (etwas) Luft nach oben. Aber jammern auf hohem Niveau. Und es waren einfach 5 Neuzugänge in der Startelf...

Auswärts in Osnabrück wird zwar nun ned einfach, dennoch rechne ich mit einem knappen Sieg für uns. 1:2. Nach dem Meppen-Spiel sollte deren Glück auch mal aufgebraucht sein. ;) Da ich es auswärts mit zwei Stürmern grundsätzlich etwas arg offensiv finde, würde ich es am Mittwoch mal mit Bekiroglu im OM und Grimaldi als einzige Sturmspitze probieren. Der Junge war in den Testspielen eine Granate und hat auch beim Kurzeinsatz in Lotte seine Klasse aufblitzen lassen. In Lautern, finde ich zumindest, hingen unsere Stürmer doch etwas sehr in der Luft... Vllt. kann Bekiroglu dahinter helfen, Abhilfe zu schaffen. Mölders kann man dann bei Bedarf immer noch reinwerfen, wenns sein muss (alternativ auch für nen DM) oder zur HZ halt für Grimaldi. Und so eine kurze Verschnaufpause schadet im zarten Alter von 33 in einer englischen Woche bestimmt auch nicht. Auf RA tippe ich dieses Mal auf Lex, sollte er sich nach seiner Bude gegen Lotte erarbeitet haben. Dann hätten wir auf RA fast alle durch... ;) Demnächst stößt ja dann auch noch Helmbrecht dazu. Ich denke, da muss man zur Winterpause fast noch wen abgeben. Das ist einfach zu viel des Guten...

So und jetzt freu ich mich sakrisch auf morgen, das Spiel, den Stehhausschank (endlich mal wieder) und die nächsten Wochen und Monate. Nach zehn Spielen können wir dann das erste nennenswerte Zwischenfazit ziehen, finde ich. Und bis dahin kämpfen, beißen, kratzen, punkten. Und einfach mal den Moment genießen und Spaß haben. Wenn ich nun genau zwei Jahre zurück denke, dann sage ich einfach nur: GEIL. Was Sechzig (unser aller geliebter Chaos-Club) die letzten beiden Jahre für eine Wandlung genommen hat... Sensationell. Mir bereitet unser Verein, das Team und das Umfeld momentan einfach Mega-Spaß. Wenn ich zur Zeit an Sechzig denke, muss ich unweigerlich anfangen zu grinsen. Vor gar nicht allzu langer Zeit wars mir da meistens eher zum Heulen zumute... :mrgreen: Und wenn mal was nicht klappt, dann sollten wir auch bereit sein, unserem phänomenalen Team das nachzusehen. Mir zumindest gelingt das inzwischen viel besser als noch vor ein paar Jahren. Und warum: Weil ich weiß, das einer für den anderen kämpft und sich den Ar*** aufreißt. Sowohl im Verein als auch im Team. Für mich das A und O als Löwe. Und weil wir unsere Identität wieder haben. Sechzig ist wieder sexy, der TSV ist wieder da. Punkt. Und das Ende ist noch lange nicht erreicht... :thup:

ELIL S.i.K.


Fan: 1860 - Pro: Werder Bremen - Sympathie: BVB, SC Freiburg, Dynamo Dresden

Nichts kann uns erschüttern, so nimmt es immer seinen Lauf.
Mit dem Rücken an der Wand - Doch immer wieder obenauf!

Sechzig gehört nach Giasing und nicht in die Pampa!
Konterhoibe
Rang 3
Rang 3
Beiträge: 163
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 12:35

Re: Saison Ziel 2018/19

Beitrag von Konterhoibe » Mi 8. Aug 2018, 10:12

Huhu! Ich lebe auch noch :mrgreen: auch wenns mir im Stadion beinah die Rübe oben in Block H weggebrannt hätte :D

Gegen Lotte war das schon eine sehr gute Leistung, allerdings war Lotte auch erschreckend Schwach, die haben sich ja direkt nach dem 1:0 schon aufgegeben gehabt, das soll unsere Leistung aber nicht kleinreden. Gerade Mölders und Grimaldi waren eine Wucht. Grimaldi ist jetzt schon mein neuer Lieblingsspieler, der Typ ist eine Granate.

Die Ansätze die man in der 1. HZ in Lautern schon sehen konnte haben wir gegen Lotte 90 Minuten durchziehen können: hartes Pressing und den Gegner zu Fehlern zwingen und diese dann Eiskalt ausnutzen, das ist ein geiles Konzept. Beeindruckend fand ich das keiner unserer Spieler bei der Hitze geschwächelt hat, die sind auf den Punkt Fit (großes Lob an unseren Fitnesscoach).

Mit meiner Einschätzung zum Saisonziel werde ich noch die nächsten beiden Spiele abwarten, mit Osnabrück und Uerdingen kommen für mich zwei Gegner an denen man gut einschätzen kann wo wir in der Liga stehen.


Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Mannschaft“